Hauptinhalt

Fundstücke
16. April 2013

Video des Tages


Schwarz-Gelb will die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote verhindern - weil die ja in Deutschland nicht nötig sei, so das vermeintliche Argument. Nicht nötig? Das NDR-Satiremagazin "Extra 3" hat nachgefragt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14.04.2013

"Dieser Parteitag wird der Beginn eines Aufbruchs sein", sagte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz zu Beginn des Augsburger Parteitags der SPD. Die Chancen sei da, dass ein Sozialdemokrat Kanzler wird und Deutschland zu mehr sozialer Gerechtigkeit reformiere, so Schulz.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
12.04.2013

Am Sonntag beschließt die SPD ihr Regierungsprogramm für den politischen Wechsel nach der Bundestagswahl im September. Die Sozialdemokraten treffen sich in Augsburg zu einem außerordentlichen Bundesparteitag. SPD.de überträgt live. Im Fokus der Sozialdemokratie: Bürgerbeteiligung und eine gerechtere Politik für alle. "Wir wollen zum Beispiel nicht, dass das Bankkonto über Bildungschancen entscheidet", so SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. "Das Wir entscheidet."

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
08.04.2013


Ein Kanzler ungewohnt einsilbig
"Nicht länger als anderthalb Minuten!" - So lautete die Vorgabe von Bundeskanzler Willy Brandt an den WDR-Korrespondenten Friedrich Nowottny vor einem Interview für den "Bericht aus Bonn" 1972. Der Kanzler hält sich dran. Er gibt Nowottny auf seine Fragen nur die allerkürzesten Antworten - und freut sich diebisch, als der das Spielchen offenbar erst spät durchschaut. Wir wünschen viel Spaß beim Schauen dieses legendären Interviewmoments.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
04.04.2013

Durch die jüngsten Enthüllungen über sogenannte "Steueroasen" ist das Thema weltweiter Steuerbetrug endlich wieder in aller Munde. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück machte auch am Donnerstag noch einmal klar: "Steuerbetrug muss unmissverständlich bekämpft werden." Die Sendreihe 'Mit offenen Karten' des TV-Senders "arte" hat vor einiger Zeit die wichtigsten Informationen zu Steueroasen sehr übersichtlich zusammengetragen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Superreiche, die ihr Geld vor dem Fiskus verstecken, können in Steueroasen auf Diskretion hoffen. Vertrauliche Dokumente bringen jetzt etwas Licht ins Dunkel. Dieser Attac-Spot bringt die aktuelle Situation in der Finanz- und Eurokrise auf den Punkt. Während die von der Regierung Merkel vorangetriebenen, gigantischen Kürzungsprogramme der öffentlichen Ausgaben in weiten Teilen der Eurozone die Ökonomien in die Depression und große Teile der Bevölkerung in die Armut führen, bleiben Europas Steueroasen unangetastet. Die Wohlhabenden können ihr Vermögen in die nach wie vor sicheren Steueroasen transferieren. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück schätzt, dass dem deutschen Staat 100 Milliarden Steuereinnahmen jährlich durch Steuerflucht entgehen. Er fordert Wachstums- und Beschäftigungsprogramme für die Krisenländer - und will gegen Steuerkriminelle konsequent vorgehen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.04.2013

Sechs Monate vor der Bundestagswahl sprach Anne Will mit Peer Steinbrück. Schnell im Kopf, unterhaltsam und mit einer schlüssigen Position zu kniffeligen Fragen sagte der SPD-Kanzlerkandidat, was er in Deutschland besser machen will.