arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueminusplusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube

Bundesparteitag 2015

Foto: Sigmar Gabriel und der Parteivorstand mit der neugewählten Generalsekretärin Katarina Barley.
photothek

Sigmar Gabriel und der Parteivorstand gratulieren der neugewählten Generalsekretärin Katarina Barley.

Der Parteitag 2015 kompakt

Der dreitägige SPD-Bundesparteitag ist beendet. Ein volles Programm hielt die Delegierten und Gäste vor allem am Donnerstag und Freitag bis in den späten Abend im Plenum: spannende Reden, programmatische Beschlüsse, die Wahlen der Parteispitze, der Auftritt des Altkanzlers und hochkarätige internationale Gäste. Das war der Parteitag 2015:

Wichtige Beschlüsse fassten die 600 Delegierten unter anderem in den Bereichen Außen- und Friedenspolitik, zu Europa, Familie, Arbeit, transatlantischer Freihandel, digitale Entwicklung und zur Flüchtlingssituation.

Bereits am ersten Tag würdigte Altkanzler Gerhard Schröder die verstorbenen großen Sozialdemokraten Helmut Schmidt, Egon Bahr und Günter Grass.

Im Mittelpunkt am Freitag standen die Wahlen zur Parteispitze. Dabei wählten die Delegierten auch Katarina Barley zur neuen Generalsekretärin. Sie folgt im Amt Yasmin Fahimi, die als Staatssekretärin in Bundesarbeitsministerium wechselt.

Am Samstag ging es um Beschlüsse zum transatlantischen Freihandel, für den die SPD hohe Sozial- und Umweltstandards fordert. Und um Europa – unter anderem auch mit einem international hochkarätig besetzten Panel mit europäischen Staats- und Regierungschefs aus Frankreich, Schweden und Österreich, dem EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz und der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini.

Und hier gibt es die Einzelheiten zu den Ereignissen am Donnerstag und Freitag, zu den Beschlüssen, den Reden, den Wahlen und Impressionen rund um den Parteitag. Und wer es genau wissen will, findet alles – unter anderem auch Videos der Reden – im Ticker (Tag 1, Tag 2 und Tag 3)

Zukunftsaufgabe: große Gesellschaftspolitik

Am Ende gab es minutenlang stehenden Applaus und Shakehands mit Ehrengästen und Delegierten. SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hatte knapp zwei Stunden lang den SPD-Bundesparteitag auf die wichtigsten Aufgaben für die Zukunft eingeschworen. Ein Schwerpunkt: große Gesellschaftspolitik.

Mit Herz, Mut und Verstand

Die neue Generalsekretärin der SPD: Katarina Barley wurde am Freitag mit 93 Prozent gewählt. Ihr Ziel: Die SPD noch moderner und attraktiver zu machen. Ihr Weg: den Verstand der Menschen ansprechen – aber nicht nur.

Beschlüsse des Parteitags

Außenpolitik, Flüchtlingspolitik und Familienpolitik: Die SPD hat auf dem Parteitag wichtige Weichen gestellt.

Alle Wahlergebnisse des Bundesparteitags der SPD

Am zweiten Tag des Bundesparteitages wurden die Wahlen zur Parteispitze und des Parteivorstandes abgehalten. Zudem fanden Wahlen zur Besetzung des Generalsekretariats und für das Amt des Bundesschatzmeisters, sowie für den Europabeauftragten der SPD statt. Auf den ursprünglich geplanten Einsatz von digitalen Wahl-Tablets wurde nach dem Testbetrieb aufgrund von technischen Schwierigkeiten verzichtet.

Die zentralen Reden vom Parteitag

Hier finden Sie die zentralen Reden vom Bundesparteitag 2015 - im Wortlaut und als Video.

Das war der erste Tag

Mit modernen und mutigen Beschlüssen in der Familien- Flüchtlings- und Außenpolitik endet der erste Tag des SPD-Bundesparteitags in Berlin. Und Altkanzler Gerhard Schröder erinnerte an drei große Sozialdemokraten. Am heutigen zweiten Tag stehen die Wahlen im Mittelpunkt, der Leitantrag „Deutschlands Zukunft“ sowie die Bereiche Arbeit, Beteiligungspartei und das Digitale Grundsatzprogramm.

Das war der zweite Tag

Am Freitag standen die Wahlen im Zentrum des Parteitags. Mit Katarina Barley hat die SPD eine neue Generalsekretärin. Außerdem gab es Beschlüsse zu den Bereichen Arbeit, Digitale Entwicklung, Wahlbeteiligung – und Eckpunkte zur Programmarbeit im kommenden Jahr.

Das war der dritte Tag

Der dritte und letzte Tag des Bundesparteitags stand im Zeichen der internationaler Themen von TTIP und Europa. Mit hochrangigen Gästen diskutierte der Parteitag über die gegenwärtigen Herausforderungen. Am Ende wurde die scheidende Generalsekretärin Yasmin Fahimi verabschiedet und der traditionelle Wilhelm-Dröscher-Preis verliehen.

Dateien zum Bundesparteitag 2015