arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

03.08.2021

Scholz: Schnelle Hilfe für Hochwasser-Opfer

Foto: Olaf Scholz spricht mit THW-Helfern in Gemünd
dpa

Umfangreiche, schnelle Hilfe hat Finanzminister Olaf Scholz den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Menschen zugesagt. Es geht um viele Milliarden Euro.

Nach Einschätzung von Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Scholz übersteigt das Ausmaß der Schäden in NRW und Rheinland-Pfalz noch die Kosten der letzten Hochwasserkatastrophe 2013. Damals ging es in insgesamt elf Bundesländern um rund 6 Milliarden Euro.

Weil viele Menschen vor dem Nichts stehen, gehe es jetzt um schnelle und umfassende Hilfe, so Scholz am Dienstag im vom Hochwasser hart getroffenen Stolberg bei Aachen.

Schon am morgigen Mittwoch werde das Kabinett entsprechende Beschlüsse fassen. Und noch vor der Wahl soll ein Gesetz für den Wiederaufbau verabschiedet werden.

„Wir wollen allen helfen beim Wiederaufbau, beim Ersatz der Schäden – und darum geht es ja auch um Milliarden“, bekräftigte Scholz. Zerstörte Leben, die zerstörte Gesundheit und, was die Katastrophe in den Herzen und Köpfen der Menschen angerichtet habe – das alles könne nicht einfach wieder gut gemacht werden. „Aber das, was man mit Geld in Ordnung bringen kann, das werden wir mit Geld in Ordnung bringen“, versprach der Finanzminister und Sozialdemokrat.

Jetzt spenden