arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Es ist Zeit! Jetzt schon wählen.

Gesellschaften, die zusammenhalten und sozial gerecht sind, können mehr! Sie sind wirtschaftlich erfolgreicher und die Menschen können mehr aus ihrem Leben machen. Darum sind für uns eine gerechte Gesellschaft und wirtschaftliche Kraft mit modernster Infrastruktur keine Gegensätze! Dafür werden wir investieren. Und damit wir auch morgen noch in Frieden, Sicherheit und Wohlstand leben können, wollen wir den Weg in und mit Europa gehen. Mit Mut und Zuversicht kommen wir weiter!

Schon jetzt die Briefwahl nutzen! Mit beiden Stimmen für die SPD.

Briefwahl einfach erklärt

Wie geht das mit der Briefwahl?

Drei Möglichkeiten:

  • Jede Gemeinde schickt ab Mitte August allen wahlberechtigten Personen eine Wahlbenachrichtigung zu. Damit kannst Du per Post die Wahlunterlagen für die Briefwahl beantragen – ohne, dass Du dafür einen Grund angeben musst. Die Wahlunterlagen werden Dir anschließend zugeschickt.

  • Du kannst bereits jetzt einen formlosen Antrag bei Deiner Gemeinde stellen. Schreibe einfach, dass Du Deine Stimme per Briefwahl abgeben möchtest. Wichtig: Gib Deinen vollen Namen, Geburtsdatum und Meldeadresse an. Das kannst Du per E-Mail, Fax oder Post tun.

  • Du kannst bei Deiner Gemeinde vor Ort Deine Briefwahlunterlagen ausfüllen. Das geht ab Mitte August.


Fragen und Antworten zur Briefwahl

Foto: Martin Schulz im Gespräch
Benno Kraehahn

Meine Ideen für unser Land.

Mehr Gerechtigkeit, Zusammenhalt, ein Land, in dem wir füreinander da sind und uns mit Respekt begegnen. Das sind meine Antworten auf die Hetze derjenigen, die Deutschland und Europa schlechtreden – die unsere Gesellschaft spalten wollen. Für ein gerechtes Deutschland in einem friedlichen und freien Europa will ich mich mit ganzer Kraft einsetzen.

Dafür will ich Bundeskanzler werden und bitte um Dein Vertrauen.

Martin Schulz

Unterstütze Martin Schulz!

Unser Programm für mehr Gerechtigkeit.

Gerechte Arbeit

Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, mehr Tarifverträge, damit anständige Löhne gezahlt werden, und die Abschaffung der grundlosen Befristung von Arbeitsverträgen.

Gerechte Renten

Wir werden das aktuelle Rentenniveau garantieren und dafür sorgen, dass niemand bis 70 arbeiten muss. Niemand, der sein Leben lang hart gearbeitet hat, soll in der Rente zum Sozialamt gehen müssen.

Gerechte Bildung

Wir legen ein Schulmodernisierungsprogramm auf und sorgen dafür, dass Bildung von der Kita bis zum Studium, und der Meisterprüfung beitragsfrei ist.

Gerechte Familienpolitik

Wir führen die Familienzeit ein, damit sich Eltern mehr um ihre Kinder kümmern können. Außerdem entlasten wir Familien um mehrere Hundert Euro monatlich durch den Wegfall von Kita-Gebühren.

Starke Wirtschaft

Wir starten eine Investitionsoffensive in Deutschland, werden unnötige Bürokratie abbauen und den Mittelstand entlasten.

Farbe bekennen!

Unterstütze uns auf Facebook!