arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Impuls

In unserer Reihe "Impuls" diskutieren wir mit wichtigen Vordenkerinnen und Vordenkern aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft, wie wir uns unsere Gesellschaft vorstellen und wie unser Zusammenleben in Zukunft funktionieren soll.

Demokratie im Netz verteidigen

Das Debattencamp in Berlin war für uns ein echter Aufbruchsmoment. Neue Diskussionen zu neuen Themen in neuen Formaten. Das hat Spaß gemacht und wird für uns der Maßstab für die zukünftige Ausrichtung unserer Partei.

Ein häufiges Thema in vielen Diskussionen auf dem Debattencamp: Wie verteidigen wir unsere Demokratie im Netz? Fakes, Hatespeech, Troll-Armeen haben den Diskurs im Netz an vielen Stellen vergiftet und gefährden damit ganz konkret unsere Demokratie. Darüber möchten wir mit Euch am 28.11.2018 ab 17.30 Uhr im Willy-Brandt-Haus weiterdiskutieren.

Wie schaffen wir Deutungshoheit und unterstützen den demokratischen Diskurs auf sozialen Netzwerken? Wer sind Bündnispartner, die uns dabei unterstützen? Und wo muss der Staat eingreifen?

Wir freuen uns auf Sonja Boddin (Vorstand ichbinhier e.V.), Oberstaatsanwalt Markus Hartmann (Leiter der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW) und viele von Euch, die wir in die Diskussion einbinden möchten.

Wie wir die Demokratie im Netz verteidigen können

Noch vor wenigen Jahren weckte der Arabische Frühling die Hoffnung, das Internet sei ein Motor für die Demokratie. Der Begriff der Facebook-Revolution machte schnell die Runde. Die sozialen Netzwerke schienen das Paradies für Gegenöffentlichkeit und die Mobilisierung demokratischer Proteste zu sein. Mittlerweile hat der Pessimismus vielerorts zugenommen.

3. Impulsveranstaltung „Demokratie im Netz verteidigen“

23.08.2018: Trebor Scholz & Andrea Nahles

Keine „Wild-West-Digitalisierung“ und kein „digitaler Totalitarismus“. Andrea Nahles will dem amerikanischen Weg auf der einen und dem chinesischen Modell auf der anderen Seite eine europäische Antwort für die Zukunft der Internet-Ökonomie entgegenstellen. Ein Baustein: Internetgiganten sollen die alleinige Macht über die Daten abgeben.

13.06.2018: Timo Daum & Andrea Nahles

Daten sind heute schon der wichtigste Rohstoff und Informationen werden zur zentralen Ware. Die Kontrolle über die Daten bündelt so viel Macht und Einfluss in den Händen weniger Konzerne wie niemals zuvor in der Geschichte. Gleichzeitig sind wir Zeugen einer neuen Produktionsweise mit grundlegenden Veränderungen für die Arbeitswelt. Wie schaffen wir Regeln und Rechte im digitalen Kapitalismus?

Darüber diskutierten am 13. Juni 2018 Andrea Nahles und der IT-Experte Timo Daum, der mit seinem Buch "Das Kapital sind wir: Zur Kritik der digitalen Ökonomie" wichtige Debattenimpulse gab.