arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Stephan Weil

Foto: Stephan Weil
Stephan Weil / Knoll

Ministerpräsident von Niedersachsen, Vorsitzender der SPD Niedersachsen

Politischer Werdegang

  • 19.2.2013 Wahl zum Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen
  • 20.1.2012 Wahl zum Landesvorsitzenden der SPD in Niedersachsen
  • 27.11.2011 Wahl per Mitgliederentscheid zum Spitzenkandidaten der SPD für die Wahl des Ministerpräsidenten
  • 2006 Wahl zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover; am 1. November 2006 hat er dieses neue Amt angetreten
  • 2004 Wiederwahl als Stadtkämmerer bis zum Jahr 2013
  • 1997 bis 2006 Stadtkämmerer mit der Zuständigkeit für die Bereiche Finanzen
  • 1991 bis 1997 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Hannover-Stadt

Beruflicher Werdegang

  • 1994 bis 1997 Ministerialrat im Niedersächsischen Justizministerium
  • 1991 bis 1994 Richter am Amtsgericht Hannover, Abordnung an das Niedersächsische Justizministerium
  • 1989 bis 1991 Richter und Staatsanwalt, zum Teil unter Abordnung an das Niedersächsische Justizministerium
  • 1987 bis 1989 Rechtsanwalt in Hannover
  • 1986 Zweites juristisches Staatsexamen (OLG-Bezirk Celle)
  • 1984 bis 1986 Referendariat
  • 1983 1. juristisches Staatsexamen (Georg-August-Universität in Göttingen)
  • 1978 Beginn des Jura-Studiums an der Universität Göttingen
  • 1977 bis 1978 Zivildienst in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Kinderheilanstalt Hannover
  • 1977 Abitur (Kaiser-Wilhelm-Gymnasium Hannover)

Privat

  • 1987 Eheschließung mit Rosemarie Kerkow-Weil (heute Professorin an der Fachhochschule Hannover, Fakultät IV - Diakonie, Gesundheit und Soziales) und Geburt des gemeinsamen Sohnes Nils
  • 15.12.1958 geboren in Hamburg, seit 1965 wohnhaft in Hannover

Mandate

  • Mitglied des Aufsichtrates der Volkswagen AG

www.stephanweil.de