arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Thorben Albrecht

Susie Knoll

Bundesgeschäftsführer des SPD-Parteivorstandes

Thorben Albrecht ist seit 2018 Bundesgeschäftsführer der SPD. Er war von 2014 bis 2018 beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Zu seinen wichtigsten Gesetzgebungsprojekten zählt u.a. das Tarifautonomiestärkungsgesetz, mit dem ein gesetzlicher Mindestlohn in Deutschland eingeführt wurde. Zudem hat er den Dialogprozess "Arbeiten 4.0" angestoßen, mit dem das BMAS einen öffentlichen Dialog über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft führte. Damit wurde ein wichtiger Impuls für eine breitere gesellschaftliche Debatte über die Gestaltung „Guter Arbeit“ im digitalen Zeitalter gesetzt.

Bis 2007 war Thorben Albrecht als Referatsleiter „Koordination Europapolitik“ beim DGB-Bundesvorstand tätig. Von 2008 bis 2013 leitete er das Büro von Andrea Nahles und die Abteilung Politik im SPD-Parteivorstand.

Im August 2017 ist Thorben Albrecht in die von der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) eingesetzten „Global Commission on the Future of Work“ berufen worden. Insgesamt wurden zwanzig "eminent individuals with outstanding personal achievements and vision, participating in their individual capacity" berufen, die sich im Rahmen der Jahrhundertinitiative der ILO mit den Fragen der sich immer schneller verändernden Arbeitswelt und daraus entstehenden Gestaltungsnotwendigkeiten beschäftigen.

Thorben Albrecht ist Mitglied der SPD und der Gewerkschaft ver.di.

Pressefotos