arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
pm 210/16
05.10.2016

AfB fordert nationale Bildungsallianz zur Modernisierung der schulischen Bildung

Zum heutigen Welttag der Lehrerin und des Lehrers erklärt Ulf Daude, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) der SPD:

Herzlichen Dank an unsere Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland am Weltlehrertag!

Seit 22 Jahren wird am 5. Oktober der Welttag der Lehrerinnen und Lehrer begangen. Er erinnert an die zentrale Rolle, die Lehrkräfte für die Bildung spielen. Die UNESCO hat ihn 1994 ins Leben gerufen.

Unsere Lehrkräfte leisten einen großen Beitrag für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen sowie für die Zukunft unseres Landes. Viele Gründe, um herzlich „Danke“ zu sagen, für die engagierte Arbeit, die sie täglich an unseren Schulen leisten.

Als Lehrerin oder Lehrer zu arbeiten ist ein schöner, aber auch anstrengender Beruf. Es gibt viele Herausforderungen: in den Klassen, in der Schulgestaltung und auch durch die nötigen Modernisierungen in unserem Schulsystem. Aktuell stehen die rund 750.000 Lehrkräfte in Deutschland vor der Herausforderung, die neuen Aufgaben zu meistern, die sich ihnen mit der Umsetzung von Inklusion und der Bildung für geflüchtete Menschen stellen. Die beginnende Digitalisierung wird das Lernen unserer Kinder und die Arbeit unserer Lehrkräfte auch weiter verändern. Schon immer ist in unseren Schulen nichts so beständig wie der Wandel und doch hören wir immer wieder, dass die Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland sich keinen anderen Beruf vorstellen können. Wir freuen uns, dass unsere Lehrkräfte sich immer wieder neu diesen Herausforderungen stellen und sich, ihren Unterricht und ihre Schulen zum Wohl und für den Lernerfolg unserer Kinder und Jugendlichen weiterentwickeln.

Wir dürfen und werden unsere Lehrerinnen und Lehrer mit diesen Aufgaben nicht alleine lassen. Die Politik muss ihnen die Ressourcen und die Unterstützung an die Hand geben, die Herausforderungen zu bewältigen. Viele Lehrkräfte arbeiten gerade auch deshalb in der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD mit: Sie wollen den nötigen Wandel gut gestalten, politisch die Weichen für gute Bildung in Deutschland richtig stellen sowie für gute Rahmenbedingungen und die nötigen Ressourcen sorgen. Mit bundesweit 58.000 Mitgliedern ist die AfB ein starker Partner für gute Bildungspolitik.

Die AfB setzt sich für die Umsetzung der nationalen Bildungsallianz der SPD zur Modernisierung der schulischen Bildung in Deutschland ein. Es gibt noch einiges zu tun, gemeinsam werden wir es gut gestalten. Für unsere SchülerInnen. Für unsere Lehrkräfte.