arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
099/16
03.05.2016

Angelika Graf: Seniorenpolitik der AfD – Fehlanzeige!

Zum Programm der AfD erklärt die Bundesvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus Angelika Graf:

Auch für ältere Menschen ist und bleibt die AfD unwählbar. Das zeigt sich im gerade beschlossenen AfD-Programm überdeutlich. Das gesamte Programm setzt auf Spaltung der Gesellschaft statt sozialen Zusammenhalt. Vorschläge zu Politikfeldern, die ältere Menschen betreffen, sucht man vergebens. Konkrete Vorschläge zur aktuellen Rentendebatte etwa, zum Umgang mit drohender Altersarmut, zum Rentenniveau, zu Erwerbsminderungsrente oder Betriebsrenten hat die AfD nicht zu bieten. Stattdessen will die Partei Rentenkürzungen für viele durch ein höheres Renteneintrittsalter.

Kein Wort findet die AfD zur Gesundheitspolitik oder zur Barrierefreiheit, nichts zur Teilhabe Älterer in Kultur und Gesellschaft. Das AfD-Programm ist ein gesellschaftlicher Roll Back und gefährdet den Zusammenhalt.