arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
098/19
02.10.2019

Jubiläumsveranstaltung Herkunft und Zukunft im Osten – 30 Jahre Wiedergründung der Sozialdemokratie in Ostdeutschland“

Als vor 30 Jahren am 7. Oktober 1989 die DDR Nomenklatura in Ost-Berlin „Republikgeburtstag“ feierte, waren die Proteste und die Rufe nach Freiheit auf den Straßen der DDR schon nicht mehr zu überhören. Mutige ostdeutsche Frauen und Männer nutzten die Symbolik des Tages und gründeten in Schwante bei Berlin die Sozialdemokratische Partei in der DDR wieder. Sie entzogen damit der Einheitspartei SED die Legitimation.

Der SPD Parteivorstand erinnert am 30. Jahrestag der Gründung der SDP an die Leistung und Haltung der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, die mutig der Unterdrückung trotzten. Uns beschäftigt dabei auch die Situation in Ostdeutschland heute und morgen – die Herausforderungen und die Chancen für die Sozialdemokratie.

Die Jubiläumsveranstaltung findet statt

am Montag, 07. Oktober 2019
um 17:00 Uhr (Einlass ab 16:00 Uhr)
im Willy-Brandt-Haus, Atrium, Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin.

Gemeinsam mit Dietmar Nietan, Schatzmeister und Beauftragter für Historische Fragen der SPD, Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D. und Vorsitzender der SPD im Jahr der Wiedervereinigung, Markus Meckel, Mitbegründer der SDP, Martin Dulig, Ostbeauftragter der SPD und weiteren prominenten SPD-Vertretern feiern wir dieses Jubiläum.

Pressevertreter melden sich bitte per Mail an unter pressestelle(at)spd.de.

Die Akkreditierung erfolgt unter Vorlage eines gültigen Personalausweises und eines Presseausweises.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 030 25991-300 zur Verfügung.

Über Ihr Interesse freuen wir uns.

ABLAUF:

BEGRÜSSUNG

Martin Dulig, Ostbeauftragter der SPD
Dietmar Nietan, Schatzmeister und Beauftragter für historische Fragen der SPD

REDE

Dr. h.c. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D. und Vorsitzender der SDP im Jahr der Wiedervereinigung

GESPRÄCHE UND DISKUSSION
„EIN BLICK ZURÜCK NACH VORN - BÜRGERNAHE SOZIALDEMOKRATISCHE POLITIK IN OSTDEUTSCHLAND“
u.a. mit
Onno Eckert, Landrat in Gotha, Thüringen,
Jens Krauße, Bürgermeister in Großharthau Sachsen
Moderation: Dr. Jan C. Behrends, ZZF Potsdam, Geschichtsforum der SPD

„DIE POLITISCHE KULTUR IN OSTDEUTSCHLAND ODER: TICKT DER OSTEN ANDERS?“
u.a. mit:
Markus Meckel, Mitbegründer der SDP
Dr. Irina Mohr, Leiterin des Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen
Matthias Platzeck, Vorsitzender der Regierungskommission Deutsche Einheit
Moderation: Dr. Jeannette van Laak, Universität Halle Wittenberg, Geschichtsforum der SPD

MUSIK
KEIMZEIT.

Ihre Wurzeln hat die Band noch in der Zeit der DDR. Überregional bekannt seit Ende der 80er Jahre, tourt sie seitdem durchs vereinte Land. Der besonderen Geschichte Ostdeutschlands ist sie eng verbunden.