arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
053/16
01.03.2016

Katarina Barley zum TV-Duell zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Anlässlich des heutigen TV-Duells zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, erklärt die Generalsekretärin der SPD Katarina Barley:

Das TV-Duell hat gezeigt: Malu Dreyer ist als Ministerpräsidentin für Rheinland-Pfalz genau richtig. Ihre Bilanz ist ausgezeichnet: Rheinland-Pfalz ist das Land der gebührenfreien Bildung, das Land der guten Arbeit mit einem Höchststand an Beschäftigten und ein Land, in dem die Menschen gut alt werden können. Malu Dreyer ist eine erfahrene und vertrauenswürdige Regierungschefin, die Dinge anpackt und umsetzt. Sie steht für Zusammenhalt und nicht für Spaltung.

Ihre Herausforderin disqualifiziert sich selbst, indem sie es mit den Fakten nicht so genau nimmt. Mit ihrem Verhalten gegenüber der Bundeskanzlerin hat sie gezeigt, dass man ihr nicht trauen kann. Während Angela Merkel sich um europäische Lösungen in der Flüchtlingspolitik bemüht hat, ist ihr Julia Klöckner offen in den Rücken gefallen. Dieser Eindruck hat sich nun in der direkten Konfrontation mit Malu Dreyer verfestigt. Dort, wo es Malu Dreyer um das Land geht, ist sich Frau Klöckner selbst am nächsten. Dadurch wirkt sie unglaubwürdig – und das spüren die Menschen in Rheinland-Pfalz.

Malu Dreyer wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass es in Rheinland-Pfalz sozial gerecht und wirtschaftlich erfolgreich zugeht und der Zusammenhalt stimmt. Am 13. März wird darüber entschieden, ob Rheinland-Pfalz weiter mit Vernunft, Verlässlichkeit und Haltung regiert wird.