arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
175/16
23.08.2016

Katarina Barley zur Wahlarena hinsichtlich der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern

Anlässlich der heutigen Wahlarena zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern erklärt die SPD-Generalsekretärin Katarina Barley:

Die Wahlarena hat gezeigt: Erwin Sellering ist als Ministerpräsident für Mecklenburg-Vorpommern genau der Richtige. Seine Bilanz ist ausgezeichnet: Die Schulden sind zurückgegangen, 50.000 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen, die Arbeitslosigkeit halbiert und die Erneuerbaren Energien konsequent ausgebaut. Erwin Sellering ist ein erfahrener und vertrauenswürdiger Regierungschef, der Dinge anpackt und umsetzt. Er steht für Zusammenhalt, Solidarität und Chancengleichheit. Darauf kommt es jetzt an.

Seinem Herausforderer hingegen mangelt es an Souveränität: Er stellt die doppelte Staatsbürgerschaft infrage und erhebt in populistischer Weise Forderungen, die längst durch geltendes Recht erfüllt werden. Mit dem Ruf nach einer Sicherheitsüberprüfung in Flüchtlingsheimen stellt er geflüchtete Menschen unter Generalverdacht.

Erwin Sellering steht für ein offenes und tolerantes Miteinander. Sicherheit muss immer in Balance stehen zu unserer Freiheit, sonst dominieren Ausgrenzung und Abschottung unser Land. Erwin Sellering steht für diesen klaren und verlässlichen Kurs und verbindet ihn mit sozialem Ausgleich – das wissen die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern.

Erwin Sellering wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass es in Mecklenburg-Vorpommern sozial gerecht und wirtschaftlich erfolgreich zugeht und der Zusammenhalt stimmt. Am 4. September wird darüber entschieden, ob Mecklenburg-Vorpommern weiter mit Vernunft, Verlässlichkeit und Haltung regiert wird.