arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
100/19
10.10.2019

Malu Dreyer gratuliert Peter Handke zum Literaturnobelpreis

Zur Verleihung des Literaturnobelpreises an Peter Handke erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer:

Ich gratuliere Peter Handke sehr herzlich zum Literaturnobelpreis 2019. Handke ist streitbar, eigensinnig, vor allem aber ist er einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller unserer Zeit.

Sein „linguistischer Einfallsreichtum“, den die schwedische Akademie besonders hervorhebt, hat mich und viele andere Leserinnen und Leser zum Innehalten und Nachdenken gebracht. Schon mit der Uraufführung seiner legendären „Publikumsbeschimpfung“ in Frankfurt, die ihn in den 1960ern zu einem – umstrittenen – Star des Literaturbetriebs gemacht hat. Zahllose junge Menschen hat Handke mit Erzählungen wie „Die Angst des Tormanns vor dem Elfmeter“ und „Wunschloses Unglück“ berührt und geprägt.

Mit seinen Werken und seiner öffentlichen Einmischung hat Peter Handke stets polarisiert, hat Debatten angestoßen. Oft auch, in dem er in seinen Werken Außenseitern nachspürte und uns damit viel über unsere Gesellschaft erzählt. Ich freue mich für Peter Handke über diese Auszeichnung.