arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
117 /17
30.05.2017

Martin Schulz trifft Vertreterinnen von Frauenverbänden

Der SPD-Kanzlerkandidat und SPD-Vorsitzende Martin Schulz trifft Vertreterinnen von 16 Frauenverbänden, die ihm mit der „Berliner Erklärung 2017“ ihre Forderungen für die Bundestagswahl überreichen. Die Forderungen werden von Spitzenvertreterinnen der beteiligten Verbände an SpitzenkandidatInnen mehrerer Parteien übergeben.

Das Treffen mit Martin Schulz findet statt am

Mittwoch, 31. Mai 2017,

von 16:00 bis 17:00 Uhr,

Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin.

Zu Beginn des Treffens sind Auftaktbilder möglich. Wir bitten hierfür um Anmeldung per E-Mail an pressestelle(at)spd.de.

Wir bitten VertreterInnen der Print-Medien um Verständnis, dass die Teilnahme am Gespräch wegen der begrenzten Platzkapazität nur nach Rücksprache mit der SPD-Pressestelle unter der Telefonnummer 030 25991 300 möglich ist.

Im Anschluss an das Treffen sind gegen 17:00 Uhr im Atrium ein Foto mit den Gesprächsteilnehmerinnen und ein Statement von Martin Schulz geplant. Die Akkreditierung erfolgt vor Ort unter Vorlage eines gültigen Personal- sowie eines Presseausweises.

Ansprechpartnerin der Frauenverbände ist Monika Schulz-Strelow, FidAR e.V.: praesidentin(at)fidar.de, Tel.: 030887144713.

Für Fragen zum Termin stehen wir Ihnen gerne unter 030 25991 -300 zur Verfügung.

Über Ihr Interesse freuen wir uns.