arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
196/15
28.09.2015

Thorsten Schäfer-Gümbel ist neuer Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie

Der SPD-Parteivorstand hat in seiner heutigen Sitzung Thorsten Schäfer-Gümbel zum Vorsitzenden des Kulturforums der Sozialdemokratie ernannt. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Schäfer-Gümbel war zuvor bereits stellvertretender Vorsitzender des Kulturforums, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, den besonderen Sachverstand der SPD in kulturpolitischen Fragen zu bündeln und zu erweitern. In den kommenden Monaten wird es neben den Themen der sozialen Absicherung von Künstlern, der Gestaltung eines neuen Urheberrechts, auch um die Förderpolitik und  die Sicherung von kommunalen Kultureinrichtungen in Zeiten knapper Kassen gehen. Das Kulturforum hat sich außerdem zur Aufgabe gemacht, den von Hilmar Hoffmann geprägten Leitsatz der „Kultur für alle“ zu erweitern.

Die sozialdemokratische Kulturpolitik muss sich noch breiter aufstellen, um gesellschaftlichen Entwicklungen, der Digitalisierung und der umfassenden Teilhabe an Kultur gerecht zu werden. Gerade jetzt, wo es um die Aufnahme von tausenden von Flüchtlingen geht, braucht es zudem eine mutige Kulturpolitik, die Willkommensräume schafft, die Reflexion, Dialog und Integration ermöglichen.

Thorsten Schäfer-Gümbel übernimmt den Vorsitz des Kulturforums von Wolfgang Thierse, der das Kulturforum zwanzig Jahre entscheidend geprägt hat. „Ich danke Wolfgang herzlich für seine erfolgreiche Arbeit. Ihm ist es gelungen, sozialdemokratische Kulturpolitik programmatisch zu präzisieren und nach vorne zu bringen. Ich bin sehr stolz, dass ich dieses traditionsreiche, aber auch lebendige Amt übernehmen darf“, sagte Schäfer-Gümbel. Eine offizielle Verabschiedung Thierses erfolgt am 16. November im Rahmen des Kulturempfangs der Sozialdemokratie.