arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Deutsche im Ausland

Symbolfoto: Im Ausland leben - SPD wählen. So geht´s

Deutsche im Ausland: Wie kann ich wählen?

Offenheit, Dialog und Solidarität zwischen Menschen und Gesellschaften weltweit – niemand erfährt so persönlich und unmittelbar, wie wichtig diese Werte sind, wie die Menschen, die ihr Heimatland verlassen und im Ausland ziehen. Und sie füllen diese Werte tagtäglich mit Leben.

In letzter Zeit stellen immer mehr Staaten diese Prinzipien in Frage. Die SPD und Martin Schulz als Bundeskanzler wollen für diese Werte einstehen. Wir glauben, dass Deutschland mit seiner Politik zu Frieden, Sicherheit und Wohlstand in der Weltgemeinschaft beitragen kann und muss.

Du kannst als im Ausland lebender Deutscher deine Stimme für eine offene und friedliche Außenpolitik in Dein Heimatland einfließen lassen, wenn auch Du am 24. September in der Bundestagswahl wählst.

Wir haben Dir Informationen dazu zusammengestellt, wie das geht und was Du dafür tun musst.

Informationen zur Teilnahme an der Wahl

Wenn Du deutscher Staatsbürger bist, aber keinen Wohnsitz in Deutschland hast, kannst Du unter bestimmten Bedingungen trotzdem an Bundestagswahlen teilnehmen. Dazu musst Du Dich per Antrag im Wählerverzeichnis registrieren lassen.

Der Antrag muss

  • handschriftlich unterschrieben
  • im Original (also per Post oder persönlicher Abgabe vor Ort)
  • bis zum 03. September 2017
  • in der zuständigen Gemeinde in Deutschland eingegangen sein.

Eine Fristverlängerung ist nicht möglich. Der Poststempel gilt nicht als Beleg.

Nach der Registrierung im Wählerverzeichnis werden die Briefwahlunterlagen automatisch an Dich verschickt. Der Wahlbrief muss dann bis zum 24. September eingegangen sein.

Antrag auf Registrierung im Wählerverzeichnis

Fragen + Antworten für Deutsche im Ausland

Werde „Wahlbotschafter“ in Deiner Expat-Community!

Viele Deutsche im Ausland wissen gar nicht, dass sie wählen dürfen. Andere lassen sich vom Antrag abschrecken. Dabei ist jede einzelne Stimme wichtig. Und der Antrag nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick wirkt.

  • Informiere deshalb Deinen Freundes- und Bekanntenkreis im Ausland über ihr Recht zur Wahl! Lade Dir unseren Infoflyer herunter, drucke ihn aus und verteile ihn.
  • Verwende unsere Mustermail als Vorlage und schreibe alle Deutsche im Ausland an, die Du kennst. Erinnere sie so an die Frist.
  • Oder lade zu einem gemütlichen Abend mit heimatlichen Leckereien ein, an dem ihr die Anträge ausfüllt. So könnt ihr einander unterstützen, falls jemand Fragen oder Probleme hat.
  • Teile unser Sharepic mit der Erinnerung für den Antrag in Deinen Social-Media-Kanälen und informiere so alle Deine Freundinnen und Freunde.

Material