arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Pressemitteilung

086/21
02.08.2021

SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz: Bundestagswahlkampftermine in Schleswig-Holstein

Gern weisen wir Sie auf die aktuellen Wahlkampftermine der nächsten Tage des SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz hin.

04. August 2021

Gespräch mit dem Betriebsrat und Auszubildenden von Caterpillar
um 16.00 Uhr,
im Innenhof des Gewerkschaftshauses
, Legienstraße 22-24, 24103 Kiel.

Der US-Konzern Caterpillar hat angekündigt, seine Schiffsmotorenfertigung in Kiel, Rostock und Henstedt-Ulzburg bis Ende 2022 zu schließen. Die Beschäftigten kämpfen gemeinsam mit dem Betriebsrat und der IG Metall um die Arbeitsplätze. Kanzlerkandidat Olaf Scholz wird sich über die aktuelle Situation informieren. An dem Austausch nehmen auch die Landes- und Fraktionsvorsitzende Serpil Midyatli sowie der Kieler Bundestagsabgeordnete Mathias Stein teil.


Spaziergang mit Oberbürgermeister Ulf Kämpfer durch die Kieler Innenstadt und Austausch zum Holstenfleet

um 17.00 Uhr,
Startpunk: Rathaus
, Fleethörn 9, 24103 Kiel.
Endpunkt: Holstenfleet
, Holstenbrücke 1-7, 24013 Kiel.

Die Innenstädte in Deutschland befinden sich in einem Wandel. Immer mehr Ladengeschäfte stehen leer. Durch das in der Corona-Pandemie beschleunigte Wachstum des Online-Handels hat sich das Tempo dieser Veränderung erhöht. In Kiel wurde mit dem Holstenfleet ein Bauprojekt umgesetzt, das die Aufenthaltsqualität und damit die Attraktivität der Innenstadt erhöhen soll. Über die Ergebnisse wird sich Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einem Spaziergang mit Oberbürgermeister Ulf Kämpfer informieren.


Interessierte Pressevertreter*innen melden sich bitte für einzelne/alle Termine verbindlich bis zum 03. August 2021, 16:00 Uhr unter frederik.digulla(at)spd.de oder 0431-9060644 an.


HYGIENEREGELN ZUM SCHUTZ VOR COVID-19

Bei allen Terminen gelten strenge Hygieneauflagen. Wir bitten alle Medienvertreterinnen und -vertreter darum, im Vorhinein der Termine einen tagesaktuellen negativen Schnelltest zu machen. Wir weisen zudem auf die geltende Maskenpflicht (Schutzniveau FFP2 oder höher) sowie die Abstands- und Hygieneregeln hin und bitten Sie, diese während der gesamten Dauer der Termine einzuhalten.

Ein vollständiger Impfstatus (Nachweis) mit einer Zweitimpfung, die länger als 14 Tage zurückliegt oder der Nachweis über eine überstandene Corona-Infektion, innerhalb der letzten 12 Monate, entbinden von der Testpflicht.

Über Ihr Interesse freuen wir uns.