arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Zeit für Familie - das geht so.

Symbolfoto Thema Familie: Vater umarmt sein Kind
gettyimages

Mehr Zeit füreinander.

Mit den Kindern zum Sport gehen, gemeinsam am Küchentisch sitzen und essen, spielen. Mit der Familienarbeitszeit wollen wir Familien dabei unterstützen, mehr Zeit füreinander zu haben: mit dem Recht, weniger zu arbeiten. Und so bleibt auch für pflegebedürftige Angehörige Zeit. Eltern können sich Beruf, Kindererziehung und Hausarbeit besser aufteilen.

Ganztagsplatz in der Grundschule.

Eltern zahlen Miete, bestreiten den Lebensunterhalt und wollen auch mal in den Urlaub fahren. Dafür gehen sie arbeiten. Deshalb sind sie darauf angewiesen, dass ihre Kinder gut betreut sind. Aus diesem Grund wollen wir die Kita gebührenfrei machen. Und wir treten dafür ein, Familien bei Steuern und Abgaben zu entlasten, damit vom Lohn mehr übrig bleibt.

Mehr Zeit für die Familie

Inhalt wird geladen

So schaffen wir das.

  • Mehr Zeit: Wir wollen eine Familienarbeitszeit. Damit können Eltern ihre Arbeitszeit reduzieren und bekommen ein Familiengeld von 300 Euro monatlich vom Staat.
  • Beste Bildung: Wir wollen einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kita- und Grundschulkinder einführen – und gleichzeitig die Kita-Qualität verbessern.
  • Echte Entlastung: Wir wollen die Kita-Gebühren schrittweise abschaffen.
  • Gerechte Förderung: Wir treten dafür ein, dass Kinder im Steuerrecht besser berücksichtigt und Familien mit kleinen Einkommen gezielter unterstützt werden.

Farbe bekennen!