arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

2. Online-Umfrage

SPD-Mitglieder wünschen sich vor allem Sicherheit und soziale Teilhabe

Ein bürgerfreundlicher Staat, der Sicherheit und soziale Teilhabe ermöglicht – das ist für die SPD-Mitglieder mit Abstand das wichtigste Zukunftsthema, um das sich die Partei vordringlich kümmern sollte. Zu diesem Ergebnis kommt die zweite Online-Befragung zum programmatischen Erneuerungsprozess der SPD, die im Juli und August stattfand.

SPD-Mitglieder, die in Zukunft auch an den Online-Befragungen teilnehmen wollen, können ihre Daten ganz einfach per Online-Formular hinterlegen.


Wichtige Ergebnisse im Überblick

  • Rund 52.000 Mitglieder nahmen an der Umfrage teil, davon 73 Prozent Männer und 26 Prozent Frauen. Das Durchschnittsalter betrug 52 Jahre.

  • 47 Prozent stimmten für das Thema bürgerfreundlicher Staat. Danach folgen „Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Die Arbeit von Morgen“ (19 Prozent), „Deutschlands Rolle in einer sich rasant verändernden Welt“ (18 Prozent) sowie „Wohlstand, Wachstum, Wertschöpfung – der sozialdemokratische Weg“ mit 15 Prozent.

  • Als zentral für die Zukunft des bürgerfreundlichen Staates sehen 62 Prozent Antworten auf die Frage „Wie sehen die sozialen Absicherungen der Zukunft aus?“ und „Wie können wir für unsere Demokratie begeistern und wie repräsentativ ist unsere Demokratie?“ (50 Prozent).

  • Im Themenbereich „Arbeit von morgen“ sehen über 68 Prozent es als dringlich an, Spielregeln für die neue Arbeitswelt zu erarbeiten. 53 Prozent wollen Antworten auf die Frage, wie Selbstbestimmung und Beteiligung in der Arbeitswelt der Zukunft aussehen.

  • Im Themenbereich „Wohlstand, Wachstum, Wertschöpfung – der sozialdemokratische Weg“, ist den Mitgliedern am wichtigsten, wie sich unsere Wirtschaft ökonomisch erfolgreich, ökologisch verträglich und sozial verantwortlich entwickeln kann (44 Prozent). Dahinter, mit 34 bis 35 Prozent fast gleichrangig gewichtet, wünscht sich die Parteibasis Antworten zu folgenden Fragen: Wie erreichen wir es, dass Automatisierung und Digitalisierung zum Wohle und Nutzen der Beschäftigten eingesetzt wird und nicht nur den Gewinnen der Unternehmen dient? Was muss getan werden, damit auch in 20 Jahren viele gute Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, die Einkommen und gesellschaftliche Teilhabe sichern? Sowie: Wie können Beschäftigte angemessen an der wirtschaftlichen Entwicklung beteiligt werden?

  • Was ist Deutschlands Rolle in einer völlig veränderten Welt? Hier wünschen sich die Mitglieder vor allem Antworten auf Klimawandel und Umweltzerstörung (56 Prozent), Migration und Beseitigung von Fluchtursachen (47 Prozent) sowie eine gerechte Gestaltung der globalen Ökonomie im digitalen Zeitalter (33 Prozent).

  • 47 Prozent aller Beteiligten wollen sich in die Diskussion zur Erneuerung der SPD in ihrem Ortsverein einbringen, 39 Prozent sich online beteiligen.

Ende August analysierte der Parteivorstand die von den Mitgliedern in der Befragung vorgenommenen Gewichtungen intensiv. Sie fließen in die weitere Arbeit zur programmatischen Erneuerung ein.

Jetzt herunterladen!

Gib uns Deine E-Mail-Adresse!

Du willst in Zukunft auch an den Mitgliederbefragungen teilnehmen?

Dafür muss lediglich Deine E-Mail-Adresse in der SPD-Mitgliederverwaltung sein. Falls Du also noch keine E-Mail-Adresse hinterlegt hast, fülle bitte das folgende Formular aus.