arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

digital:hub

Grafik: digital:hub

Sei live dabei

... wenn am 29. November der digital:hub der SPD als digital-politischer ThinkTank seine Arbeit aufnimmt.

Als erste Partei Deutschlands entwickelte die SPD im Jahr 2015 ein Grundsatzprogramm für die digitale Gesellschaft. Seitdem hat sich die Digitalisierung massiv weiterentwickelt und zu tiefgreifenden Veränderungen geführt. Es wird Zeit etwas Neues: für einen „digital:hub – Raum für Digitalität“. Einen ThinkTank mit zahlreichen interessanten Expertinnen und Experten, die den SPD-Parteivorstand dauerhaft beraten.

Sei am 29. November ab 18:30 Uhr live dabei und diskutiere mit uns, wie eine sozialdemokratische Digitalpolitik aussehen kann. Jetzt anmelden!

Da es nur noch wenige freie Plätze gibt, bieten wir hier auch einen Livestream an. Du kannst Deine Fragen und Ideen bereits vorab einreichen.

Programm

  • 18:30–18:45 Uhr
    Grundsatzrede zur Digitalpolitik von Saskia Esken
  • 18:45–19:45 Uhr
    Wie gestalten wir eine gerechte Zukunft in der digitalen Transformation?

    mit Claudia Bogedan, Saskia Esken, Carla Hustedt und Martin Schallbruch
  • 19:50–20:50 Uhr
    Wie geht gute sozialdemokratische Digitalpolitik?
    Diskussion mit den Mitgliedern des digital:hubs
  • 21 Uhr
    Abschlussstatement durch Saskia Esken
  • im Anschluss
    Get together

Mit dabei sind u.a.

© HBS

Claudia Bodegan | Geschäftsführerin der Hans-Böckler-Stiftung

© Anne Hufnagl

Saskia Esken | Parteivorsitzende der SPD

© Marzena Skubatz

Carla Hustedt | Leiterin des Bereichs „Digitalisierte Gesellschaft“ der Stiftung Mercator

Ole Heinrich / govdigital eG

Martin Schallbruch | govdigital-CEO

BackgroundBackground
photothek