alttext

Hauptinhalt

Presseservice

Übersicht

Um durch das Akkordion zu navigieren, können die Pfeiltasten genutzt werden, sobald das Akkordion den Fokus erhalten hat.

Kontakt Presse

Kontakt Presse

Pressevertreterinnen und -vertreter erreichen uns wie folgt:

Pressestelle SPD-Parteivorstand

Die Pressestelle des SPD-Parteivorstandes ist zu erreichen unter:

Telefon: 030-25991 – 300
E-Mail: pressestelle[at]spd.de

Postanschrift:

Willy-Brandt-Haus

Wilhelmstraße 141

10963 Berlin

  • Sprecherin des Parteivorstandes: Anja Strieder
  • Stellv. Sprecher des Parteivorstandes: Steffen Hebestreit
  • Stellv. Sprecher des Parteivorstandes: Julian Lange
  • Pressereferent: Serkan Agci
  • Projektmanagement: Juliane Werlitz
  • Teamassistentinnen: Sandra Kuhlmei, Anja Tangermann

Pressetermine

Pressetermine

Hier finden Sie eine regelmäßig aktualisierte Übersicht der presseöffentlichen Termine der Parteispitze. Bitte melden Sie sich für diese, soweit nicht anders vermerkt, per E-Mail an unter pressestelle[at]spd.de


Mittwoch, 01. April 2015



Ralf Stegner bei Diskussionsveranstaltung in Marburg
um 19:00 Uhr,

Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Straße 2A, 35039 Marburg.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner und Thomas Spies, MdL, diskutieren bei einer Veranstaltung der SPD Marburg und der Juso-Hochschulgruppe zum Thema „Entspannungspolitik 2.0 – Frieden sichern im 21. Jahrhundert“.

Im Vorfeld führen Ralf Stegner und Thomas Spies in Marburg ein nicht presseöffentliches Fachgespräch mit in der Flüchtlingsunterstützung tätigen Institutionen und Vereinen.



Donnerstag, 02. April 2015



Ralf Stegner unterstützt den OB-Kandidaten Manfred Wagner in Wetzlar
um 09:30 Uhr,

Firma Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH, Sophienstraße 52-54, 35576 Wetzlar.



Betriebsbesichtigung der Firma Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH.
um 11:30 Uhr,

Klinikum Wetzlar, Forsthausstraße 1-3, 35578 Wetzlar.

Besichtigung des kommunalen Kindergartens des Wetzlarer Klinikums.



Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter der 030 25991-300 zur Verfügung.

Online-Anmeldung

Online-Anmeldung

Für bestimmte Veranstaltungen bieten wir Pressevertreterinnen und Pressevertretern eine Online-Anmeldung an.

Und so geht es

Wählen Sie einen Termin aus.

Die erforderlichen Daten in die Felder eintragen und die Anmeldung abschicken. Sie erhalten anschließend eine Bestätigungs-E-Mail.

Die Akkreditierung erhalten Sie vor Ort gegen Vorlage Ihres Presse- und Personalausweises. Im Interesse der berichterstattenden Medien behält sich der SPD-Parteivorstand das Recht vor, die Entscheidung über die Akkreditierung vor Ort zu treffen.

Nach Abschluss der Online-Anmeldung können Sie sich nur noch vor Ort akkreditieren.

Zur Presseanmeldung gelangen sie unter http://presseanmeldung.spd.de

 

Pressemitteilungs-Abo

Pressemitteilungs-Abo

Hier können Sie das Pressemitteilungs-Abo der SPD beziehen. Sie erhalten unsere Pressemitteilungen aktuell per E-Mail.

Die Anmeldung erfolgt zu Ihrer Sicherheit nach dem Double-Opt-In Prinzip. Das heißt, dass wir Ihnen nach Übermittlung Ihrer E-Mail-Adresse zunächst eine Mail an diese Adresse schicken. Hierin befindet sich ein Bestätigungs-Link, auf den Sie klicken müssen, um Ihr Abonnement zu aktivieren. Dieses Verfahren schließt aus, dass Dritte missbräuchlich, gegen Ihren Willen als Abonnent angemeldet werden.

Hinweis: Natürlich können Sie das Pressemitteilungs-Abo jederzeit wieder abbestellen. In jeder Mail, die Sie von uns erhalten, befindet sich ein Link zum Abmelden.

Pressefotos

Pressefotos

Sie benötigen ein Foto von Mitgliedern der SPD-Parteispitze oder des SPD-Parteivorstandes? Hier finden Sie Pressebilder.

Nutzungsbedingungen

Bitte nehmen Sie folgende Hinweise zur Kenntnis:

  • Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie darauf hinweisen, dass jedwede Nutzung der Bilder für redaktionelle Zwecke durch Personen, Organisationen und andere Vereinigungen außerhalb der SPD generell der vorherigen Genehmigung des SPD-Parteivorstands bedarf.   


  • Im Falle einer erfolgten Zustimmung durch den SPD-Parteivorstand bitten wir Sie, bei Nutzung der Bilder als Quelle die SPD oder den SPD-Parteivorstand anzugeben. 
  • Die Bearbeitung der Bilder darf nur im Rahmen der normalen Bildbearbeitung (Ausschnitte, Farbkorrekturen, technische Qualitätsverbesserung) vorgenommen werden. Jede Tendenz fremder Verwendung und Verfälschung von Text und Bild sowie Verwendung, die zur Herabwürdigung von Personen und Inhalten führt, ist unzulässig.   


  • Ein Weiterverkauf des Bildmaterials an Dritte ist ausnahmslos untersagt.

Bei weiteren Fragen zur Bildernutzung wenden Sie sich bitte an pressestelle[at]spd.de.