arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
Johanna Uekermann,
26.11.2015

Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann „Bewegt Euch!“

Tobias Pietsch

Johanna Uekermann ist seit 2013 Bundesvorsitzende der Jusos.

Ein Signal an alle „Zauderer und Angsthasen“: Die Jusos treffen sich am Wochenende in Bremen zu ihrem Bundeskongress. Auf spd.de schreibt die Vorsitzende Johanna Uekermann, was die Jugendorganisation von Partei und Gesellschaft erwartet.

„Bewegt euch!“ – Unter diesem Motto findet am Wochenende unser Juso-Bundeskongress in Bremen statt. „Bewegt euch!“ sagt viel aus über die Botschaft, die von Bremen ausgehen soll. An die Gesellschaft, an die Zauderer und Haderer, aber eben auch an die eigene Partei. Von Freitag bis Sonntag treffen sich über 300 Jusos – nicht nur um einen neuen Vorstand zu wählen, das Arbeitsprogramm für die nächste zwei Jahre zu beschließen, sich ein neues Juso-Logo zu geben und politisch zu diskutieren.

Refugees welcome

Denn dieser Bundeskongress ist nicht wie jeder andere. Der Bundeskongress wird ein besonderer Kongress in einer besonderen Situation sein.  Wir zeigen uns  solidarisch mit den Geflüchteten, die vor Krieg, Armut und Zerstörung fliehen. Wir Jusos sagen: Refugees welcome! In den letzten Monaten haben wir Jusos das gemacht, was so viele andere auch machen: Betten aufgebaut, Spenden organisiert, beim Erlernen der Sprache geholfen. Direkte Unterstützung ist wichtig. Trotzdem ist für uns genauso wichtig, die richtigen politischen Schlüsse aus der Situation zu ziehen.

Wir wollen, dass endlich angepackt wird

Mit unserem Bundeskongress wollen wir deshalb ein klares Signal senden: Wir stehen an der Seite der Geflüchteten. Wir wollen, dass endlich angepackt wird. Dass Wohnungen gebaut werden, dass mehr ErzieherInnen, LehrerInnen und SprachlehrerInnen eingestellt werden. Dass endlich investiert wird, Geld in die Hand genommen wird, statt eine Abschreckungsmaßnahme nach der nächsten zu beschließen. Unsere Forderung an alle Zauderer und Angsthasen ist: Bewegt euch! Und nutzt die Chancen, die sich uns bieten. Verändert die Welt zum Guten!

Links leben

Die letzten zwei Jahre haben wir mit unserer Kampagne „Links leben“ vorgemacht, wie das aussehen kann. Über 1.000 Jusos und viele andere junge Menschen haben diskutiert, wie wir in 20 Jahren leben wollen. Wie es aussehen soll, das „gute Leben“. Unsere Ideen werden wir im nächsten Jahr mit unseren Bündnispartnern und anderen Jugendorganisationen diskutieren. Am Samstag bekommt aber zuallererst Manuela Schwesig die Chance, sich unseren Forderungen zu stellen. Wie hält es die SPD mit der Jugend? Wir sind gespannt!

SPD muss mutig vorangehen

Die Bundestagswahl 2017 ist nicht mehr weit. Was viele Jusos aber bislang vermissen, ist die Strategie und der klare Kompass innerhalb der SPD. Wo stehen wir als Sozialdemokratie? Wie wollen wir 2017 Menschen von unseren Ideen überzeugen? Wir werden an diesem Wochenende deshalb auch einfordern, dass die SPD endlich Flagge zeigt. Dass sie mutig vorangeht. Dass sie sich traut, Mehrheiten zu erkämpfen – auch gegen Widerstände. Zwei Wochen vor dem Bundesparteitag sagen wir klar und deutlich: Wer die Zukunft der Partei mitnehmen will, der muss auch zeigen, dass die Sozialdemokratie Zukunft hat!