arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Verbraucher entlasten. Arbeitsplätze sichern.

Foto: Passanten tragen ihre Einkäufe in Taschen durch die Fußgängerzone
dpa

Verbraucher entlasten. Arbeitsplätze sichern.

Wir haben es gemeinsam erfolgreich geschafft, die Verbreitung des Coronavirus deutlich zu bremsen. Jetzt kommt ein sozialdemokratisches Konjunkturpaket mit „Wumms“, um unser Land nach der Pandemie mutig nach vorne zu bringen. Wir sichern Arbeitsplätze und entlasten die Menschen, damit sie die Wirtschaft ankurbeln können.

Wir entlasten die Menschen

  • Wir senken die Mehrwertsteuer befristet vom 1. Juli bis zum Jahresende. Statt 19 Prozent beträgt der reguläre Mehrwertsteuersatz dann 16 Prozent. Der ermäßigte Satz sinkt von 7 auf 5 Prozent. Damit spülen wir rund 20 Milliarden Euros in die Geldbeutel der Verbraucherinnen und Verbraucher. So stärken wir die Kaufkraft und geben den konjunkturellen Impuls, den die Wirtschaft in unserem Land braucht. Von der Senkung profitieren vor allem Menschen mit normalen und niedrigen Einkommen, da sie einen größeren Teil ihres Einkommens für den Konsum ausgeben.

  • Durch die geringere Mehrwertsteuer reduziert sich der Strompreis in diesem Jahr. Auch in 2021 entlasten wir Haushalte und Unternehmen bei den Stromkosten, denn wir senken die EEG-Umlage. Das hilft vor allem Menschen mit kleinen Einkommen und Familien und stärkt gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.
Foto: Handwerker bei der Arbeit
colourbox

Wir sichern Arbeitsplätze

  • Infolge der Corona-Krise steigen die Ausgaben in allen Sozialversicherungen. Wir verhindern eine Steigerung der Lohnnebenkosten: die Sozialversicherungsbeiträge werden bei maximal 40 Prozent stabilisiert. Das schützt die Nettoeinkommen der Beschäftigten und bringt Verlässlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit für die Arbeitgeber.

  • Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben derzeit Sorge vor einem Jobverlust. Vor allem der Ausbau der Kurzarbeit gibt darum mehr Sicherheit. Denn so können Unternehmen ihre Beschäftigten auch über eine „Durststrecke“ hinweg halten, statt sie zu entlassen – um hinterher gemeinsam wieder schnell und kraftvoll durchstarten zu können.

  • Wir spannen einen Schutzschirm für Auszubildende: Wir sorgen dafür, dass Schulabgängerinnen und Schulabgänger trotz der aktuellen Situation eine beginnen und Auszubildende ihre laufende Ausbildung ordentlich zu Ende bringen können. Es wird Prämien für Betriebe geben, die ihr Ausbildungsplatzangebot aufrechterhalten oder erhöhen beziehungsweise Auszubildende aus insolventen Firmen übernehmen.

Flugblatt