arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

So entlasten wir Rentner

So entlasten wir Rentnerinnen und Rentner

Foto: Olaf Scholz unterhält sich am Tisch mit einer Seniorin
photothek

Die steigenden Preise bereiten vielen Menschen schlaflose Nächte. Wir handeln und entlasten Rentnerinnen und Rentner, die besonders betroffen sind. Schnell und unbürokratisch. Wir machen soziale Politik für Dich.

So helfen wir einer alleinstehenden Rentnerin:

  • 3 Monate günstiger Tanken und mit Bus & Bahn fahren
  • 200 € Einmalzahlung in der Grundsicherung
  • 270 € Heizkostenzuschuss im Wohngeldbezug
  • eine dauerhafte Entlastung beim Strompreis
  • zum 1. Juli steigen die Renten um 5,35 % im Westen und 6,12 % im Osten - die höchste Rentenerhöhung in rund 40 Jahren
  • das Rentenniveau bleibt stabil bei 48 %


„Als Rentner mit einem geringen Rentenbezug bin ich auf Grundsicherung angewiesen. Wenn die Zuschüsse zur Grundversicherung und den Heizkosten im Juli kommen, helfen sie mir sehr!“

Hans Kassner, 68 Jahre, aus München


Wann kommen die Entlastungen?

Die steigenden Lebenshaltungskosten, getrieben von der weltweiten Inflation, Lieferkettenengpässen und dem Krieg in der Ukraine, machen das Leben für viele Rentner*innen gerade schwieriger. Wir haben eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den Druck zu verringern - sie kommen jetzt nach und nach im Geldbeutel an. Natürlich unterstützen wir Rentner*innen auch in Zukunft. Wir erhöhen die Rente und machen sie stabil. Wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro. Wir öffnen das BAföG. Wir führen die Kindergrundsicherung ein, um die Kinderarmut zu überwinden. Und mit dem Bürgergeld schaffen wir Hartz 4 ab. Wir machen soziale Politik für Dich.