arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Gespräch mit Olaf Scholz

Foto: Anne Hufnagl

„Sag mal, Olaf Scholz: Was würde uns mit dir als Bundeskanzler erwarten?“

Seit genau einer Woche ist Olaf Scholz offiziell der Kanzlerkandidat der SPD. Wenige Tage nach seiner Nominierung kam Olaf auf einen Sprung im Willy-Brandt-Haus vorbei. Dort hat er eine halbe Stunde lang all unsere großen und kleinen Fragen beantwortet:

Was muss die SPD in den nächsten anderthalb Jahren bis zur Bundestagswahl schaffen? Welcher Moment hinter den Kameras war in den Tagen nach der Nominierung ganz besonders? Und was würde uns mit einem Bundeskanzler Olaf Scholz erwarten?

In den vergangenen Tagen hat Olaf immer wieder betont: „Ich will gewinnen“. Woher nimmt er nach den anstrengenden Wochen und Monaten in der Corona-Krise diese Zuversicht, diese Entschlossenheit? Olafs Antwort:

„Die SPD ist eine Partei, die daran glaubt, dass man das Leben der Menschen besser machen kann. Diese Partei brauchen wir in Deutschland uns deshalb müssen wir Kritik aushalten, zusammenhalten und kämpfen."

Olaf verrät außerdem, was die SPD seiner Meinung nach tun muss, um bei der Bundestagswahl 2021 ganz vorne mitzuspielen. Er erzählt von seiner Zeit als Anwalt für Arbeitsrecht, in der er tagtäglich gespürt hat, wie ungerecht es für viele Menschen auf dem Arbeitsmarkt zugeht. Er spricht über neue soziale Bürgerrechte und eine Kultur des Respekts innerhalb der Gesellschaft. Und was die SPD für ein Zukunftsprogramm braucht, um nach der Corona-Krise nicht an den falschen Stellen zu sparen.

Das Gespräch mit Olaf Scholz findet ihr unter „The Talking Red“ auf folgenden Plattformen:

Über euer Feedback freuen wir uns auf unserem Telegram-Kanal!