arrow-left arrow-right nav-arrow Login close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Pressemitteilung

10.06.2023 | 078/23

Thorsten Kornblum ist neuer Vorsitzender der Bundes-SGK

Der Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Dr. Thorsten Kornblum, ist heute auf der digitalen Delegiertenversammlung der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (SGK) mit 97,1 % der Stimmen zum Vorsitzenden der Bundes-SGK gewählt worden. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert gratuliert Thorsten Kornblum herzlich zur Wahl und unterstreicht die Bedeutung sozialdemokratischer Kommunalpolitik.

„Ich freue mich über einen neuen starken Vorsitzenden an der Spitze der Bundes-SGK und gratuliere Thorsten Kornblum herzlich zur Wahl! Als Oberbürgermeister der Großstadt Braunschweig weiß er aus seiner täglichen Berufspraxis, vor welchen Herausforderungen die Kommunen in Deutschland stehen. Vom Ausbau der Ganztagsbetreuung über die Mobilitätswende bis hin zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums stehen Städte und Gemeinden vor enormen Herausforderungen“, betont SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert.

„Die SPD zieht ihre politische Stärke aus der Verankerung vor Ort. Sie erdet uns. Unsere kommunale Familie ist die Garantin dafür, dass die Wandelprozesse unserer Zeit lebensnah und sozial angegangen werden. Das unterscheidet die SPD auch von Mitbewerbern ohne kommunale Basis. Und ich bin froh, dass sich unsere sozialdemokratischen Kommunalpolitiker intensiv mit der Transformation hin zu klimaneutralen Städten, Gemeinden und Kreisen befassen und Lösungen erarbeiten, damit wir die Zukunft mutig gestalten können.“

Thorsten Kornblum erklärt anlässlich seiner Wahl: „Die soziale Demokratie braucht starke Kommunen. Starke Kommunen brauchen engagierte ehren- und hauptamtliche Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker. Die SGK ist seit jeher die kräftige Stimme für eine sozialdemokratische Politik in den Städten, Kreisen und Gemeinden. Ich freue mich sehr über die Wahl zum Vorsitzenden der Bundes-SGK und danke den Delegierten für das Vertrauen.

In einer krisengeschüttelten Zeit wollen wir als Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern durch pragmatische Politik Sicherheit und gute Lösungen bieten. Unsere Aufgabe wird es besonders sein, unsere Städte, Kreise und Gemeinden zu klimaneutralen Standorten zu entwickeln, die Transformation unserer Wirtschaft zum Erfolg zu führen, die Daseinsfürsorge vor Ort zu sichern und die Verwaltungsdigitalisierung umzusetzen. Dabei gilt es, Augenmaß zu bewahren, private Haushalte undUnternehmen nicht zu überfordern und den sozialen Zusammenhalt nicht zu vergessen. Das entscheidet sich bei der Umsetzung in den Kommunen. Und deshalb brauchen wir eine starke Sozialdemokratie mit starken Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern. Auch in Zukunft wollen wir DIE Kommunalpartei bleiben. Die Bundes-SGK steht für eine starke kommunale Selbstverwaltung in Deutschland und Europa!“

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden gewählt:
Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar
Dr. Daniela Harsch, Bürgermeisterin für Soziales, Ordnung und Kultur der Stadt Tübingen
Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld
Mike Schubert, Oberbürgermeister der Stadt Potsdam
Andreas Siebert, Landrat des Landkreises Kassel

Die Bundes-SGK ist der Zusammenschluss der sozialdemokratischen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in der SPD. Sie wurde im Jahr 1978 in Kassel gegründet und zählt rund 20.500 Mitglieder. Dazu gehören Mitglieder der Vertretungen der Städte, Gemeinden und Kreise, Bezirksvertreter, in Ausschüssen tätige sachkundige Bürgerinnen und Bürger, Beschäftigte der Kommunen sowie Personen, die in der öffentlichen Verwaltung ein Amt oder in der SPD eine Funktion mit kommunalpolitischem Bezug haben.