arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Mindestlohn steigt ab Oktober auf 12 Euro

Wir machen Politik für eine Gesellschaft des Respekts. Respekt bedeutet auch, von seiner Arbeit leben zu können. Deshalb erhöhen wir den Mindestlohn ab Oktober auf 12 Euro. Das bedeutet für Millionen Beschäftigte in Deutschland: Sie haben jeden Monat mehr Geld im Portemonnaie.

Das Gesetz ist jetzt auf dem Weg - und damit setzen wir noch in diesem Jahr ein zentrales Wahlversprechen um. Denn: „Ein armutsfester Mindestlohn ist eine Frage der Leistungsgerechtigkeit und des Respekts vor ehrlicher Arbeit“, betont Arbeitsminister Hubertus Heil.

Mindestlohn steigt ab Oktober auf 12 Euro

  • Von der Erhöhung profitieren Millionen Menschen in Deutschland.

  • Vor allem Frauen.

  • Und vor allem in Ostdeutschland, wo der Niedriglohnbereich wegen mangelnder Tarifbindung besonders groß ist.

  • Ein höherer Mindestlohn ist ein wichtiger Beitrag gegen Armut im Alter. Denn mehr Lohn heißt auch: mehr Rente.

Sabrina Proschmann | wiss. Mitarbeiterin

Arbeit muss sich lohnen. Menschen müssen sich ihr Leben leisten können.

dpa

Hans-Werner Meyer | Schauspieler

Ich möchte in einem Land leben, in dem jeder auskömmlich leben kann. Und in dem Kunst und Kultur als systemrelevant gelten.

Foto: Kevin Kühnert
Maximilian Neudert

„Wir werden noch in diesem Jahr unser Versprechen einlösen und den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen.“

Kevin Kühnert, SPD-Generalsekretär

Fragen und Antworten